Motivation hat einen Grund.                                                    Um diese 16 Motivationsfragen geht es

Hier sind die Themen aufgeführt, um die es im Leben geht. Zu jedem Punkt sind exemplarisch einige polarisierende Vertiefungen genannt (aus Platzgründen hier jedoch nicht komplett). Bei nur 16 % aller Menschen sind eindeutige Tendenzen in einem oder mehreren Aspekten ausgeprägt. Meist liegen die persönlichen Präferenzen dazwischen.  

 

Zu jedem einzelnen Motiv wird also in der persönlichen Profilausprägung eine Tendenz aufgezeigt. Motto: Wieviel Energie kosten mich, wie sehr motivieren mich bzw. wie sehr strebe ich nach bestimmten Dingen

Oder auch: Was liegt mir eher.

 

  • Einfluss: Verantwortung übernehmen, Führen, Macht / Einfluss ausüben, Entscheiden oder eher Dienen, Ausführen, sich an anderen orientieren
  • Autonomie: z.B. gemeinsames Arbeiten als Teamplayer oder lieber unabhängig als Einzelkämpfer
  • Neugier: nach neuem Wissen streben, theoretisch veranlagt sein oder eher als Praktiker learning by doing
  • Soziale Anerkennung: ... brauchen, nach Akzeptanz und positivem Feedback streben oder ist es egal, was andere Leute denken, weil man sehr selbstbewusst ist
  • Struktur: konservativ sein, detailliert planen, definierte eingefahrene Prozesse bevorzugen oder eher flexibel und spontan entscheiden, Freiräume schätzen und suchen
  • Besitzem: Geld, Güter und Werte aufbauen und bewahren wollen oder großzügig sein und Dinge nur benutzen wollen und auch weg geben können
  • Prinzipien: Hauptsache Ziel erreichen (auch egal wie) versus nach sozialen Prinzipien, mit Moral und Loyalität agieren
  • Soziales Engagement: sozial engagiert zum Wohle Anderer oder lieber Ich zuerst und der Rest der Welt nachgelagert
  • Sozialkontakte: gesellig sein, viele Kontakte haben oder lieber Klasse statt Masse (wenige aber intensive Kontakte), gern auch allein und frei sein wollen 
  • Familie: Fürsorglichkeit und emotionales Familienleben schätzen oder lieber nicht bzw. eher nur partnerschaftlich umgehen.
  • Status: Streben nach Prestige, Elite, Image, öffentliche Aufmerksamkeit oder gleich behandelt werden wollen und bescheiden sein
  • Revanche: Ungerechtigkeit vergelten oder harmonischer Ausgleich suchen
  • Sicherheit: Suche nach Entspannung, Ruhe, Sicherheit und Streßvermeidung oder Veränderungen bzw. Herausforderungen suchen und auch mal auf Risiko gehen 
  • Sinnlichkeit: Interesse an Design, Kunst, Erotik und lustvolles Leben oder Asket sein und puristisch veranlagt bzw. rein punktuell / situativ
  • Essensgenuss: genussvolle Erfahrung bei der Essensaufnahme suchen und schätzen vs. einfach nur Nahrungsaufnahme zur zweckorientierten Stillung eines Grundbedürfnisses
  • Bewegung: gerne bewegen, Sport treiben sich belasten oder Wunsch nach körperlicher Entlastung und "no sports"

Das Individuelle bei jedem Menschen ist die unterschiedlich starke Ausprägung jedes der 16 einzelnen Motivatoren. Die jeweils stärksten sind die sogenannten Leitmotive der jeweiligen Person. Diese sind Grund für Motivation oder Demotivation, Ursache für das Gefühl von Energie oder anderseits bis zum Burnout. Alles steht im Zusammenhang mit dem privaten und beruflichen Umfeld. Sie sind Ansatz meiner motivationspsychologischen Arbeit.